Navigation:

© SpotOn

Digital

Gadget-Fans treffen sich in Las Vegas

Am 8. Januar startet eine der größten Messen für Unterhaltungselektronik in Las Vegas. Die CES 2013 wird erstmals ohne Microsoft verlaufen, dafür aber mit vielen heiß erwarteten Trends, wie "Spiegel Online" berichtet.

Darunter werden auch neue Notebooks vorgestellt, wie beispielsweise die Samsung-Chronos-Serie, die sich mit einem Spitzendesign kennzeichnet: Die Notebooks sind extrem dünn und ultraleicht, berichtet die Online-Ausgabe weiter.

Ein weiterer Trend dürfen die Innovationen im Bereich Fernsehen anbieten: Die Südkoreaner von LG Electronics haben am Montag einen 1,4 Meter langen Fernseher vorgestellt, der mit mehr als acht Millionen Pixeln das Format Ultra HDTV ermöglicht. Auch Samsung bereitet sich wohl auf eine TV-Invasion vor - darauf deutet jedenfalls eine geheimnisvolle Meldung aus dem Konzern hin, dass "eine wirkliche Innovation des TV-Designs kommen wird, mit einer noch nie dagewesenen TV-Form und einem zeitlosen Äußeren", zitiert "Spiegel".

Die diesjährige Messe wird auch die erste sein, auf der der US-Gigant Microsoft nicht präsent ist. Nach jahrelanger Teilnahme kündigte das Unternehmen an, dass die Messe 2012 die letzte sein wird. Konkrete Gründe wurden damals nicht genannt, auch eine Teilnahme an einer anderen Ausstellung bleibt fraglich.

SpotOn