Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Gaby Köster wurde von ihrer Mutter und Freunden gepflegt
Menschen Boulevard Gaby Köster wurde von ihrer Mutter und Freunden gepflegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 24.04.2013
Anzeige

Über Jahre kämpfte sich Gaby Köster ins Leben zurück. Sie hatte, wie so viele andere auch, zum Zeitpunkt der Klinikeinlieferung keine Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht. "Darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht", sagt die Komikerin heute. Als sie aus dem Koma erwacht war, wurde sie von ihrer Mutter und von Freunden gepflegt, Fremdbetreuung wollte sie nicht. Doch ohne Vorsorgevollmacht, hätte wohl ein Betreuer gerufen werden müssen. Bei der Vorstellung, ihre Mutter hätte nicht zu ihr gedurft, wird Köster sauer: "Da könnte ich zum Mörder werden."

(ili/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Müde sieht sie aus, wie die meisten Schwangeren. Doch vom offensichtlichsten Indiz, der Babykugel, ist auf dem Foto, das Regisseur Bryan Singer (47) höchstpersönlich von seiner "X-Men: Days of Future Past"-Protagonistin Halle Berry twitterte, nichts zu sehen.

23.04.2013

Die Zeiten, in denen sich Frauen in unförmigen Umstandsmoden versteckten, sind längst vorbei. Anders als die wegen ihrer zu engen Kleider kritisierte, ebenfalls schwangere Kim Kardashian (32), präsentiert sich Herzogin Kate täglich in einem neuen appetitlichen Outfit.

23.04.2013

Einen Finderlohn in Höhe von 600 Euro hatte der ehemalige französische Superstar Brigitte (78) Bardot via lokaler Tageszeitung "Var Martin" ausgelobt für denjenigen, der ihr ihren vierbeinigen Liebling "Rontonton" zurückbringt.

23.04.2013
Anzeige