Navigation:
People

Furtwängler sucht nach Höherem

Die deutsche Schauspielerin Maria Furtwängler (46) möchte sich beruflich verändern. Momentan befindet sie sich in einer Phase des Aufbruchs. So nimmt die "Tatort"-Darstellerin derzeit an einem Schauspiel-Workshop in Los Angeles teil.

"Ich glaube, dass ich dabei bin, mich auf künstlerischer Ebene neu zu definieren. Ich bin da voll Neugier und Aufregung und habe das Gefühl, da geht ganz viel, was ich bisher noch nicht gemacht habe", sagt die Schauspielerin im Interview mit der Zeitschrift "Bunte".

Furtwängler ist Mutter zweier erwachsener Kinder. Da diese mittlerweile selbstständig sind, bleibt der Schauspielerin mehr Zeit für sich selbst. "Ich war und bin sicherlich eine hingebungsvolle Mutter und habe meinen beruflichen Ehrgeiz extrem dem der mütterlichen Fürsorge untergeordnet. Das ist jetzt nicht mehr so nötig und nicht mehr so sehr gefragt. Da wird viel Energie frei", erzählt die 46-Jährige. Große Vorausplanungen seien nicht das Steckenpferd der Münchnerin: "Ich habe aber auch die Zuversicht, dass die Dinge zur richtigen Zeit kommen und sich entwickeln".

Für ihre berufliche Weiterentwicklung hat Furtwängler sich für Hilfe aus den USA entschieden. "Weil ich da so tolle Lehrer kennengelernt habe. Und natürlich gibt es da eine ganz andere Kultur des Coachings", sagt sie. Das entwickelte bei Furtwängler einen ausgesprochenen Ehrgeiz: "Ich bin darauf aus, meine Komfortzone zu verlassen und den Horizont zu erweitern. Das verfolge ich mit 100-prozentiger Energie. Außerdem ist in der Komfortzone die Chance zu wachsen begrenzt. Außerhalb geht noch was."

(ols/spot)