Navigation:

© SpotOn

People

Fritz Wepper verklagt Atze Schröder

Die Schauspiel-Legende Fritz Wepper (71) platzt der Kragen: Der Fernseh-Star reichte laut "Bild"-Informationen Klage gegen Comedian Atze Schröder (47) ein. Hintergrund des Streits ist das aktuelle Programm des Komikers.

In diesem ledert Schröder gegen Wepper und bezeichnet ihn laut Klageschrift unter anderem als "abstoßenden, gehbehinderten, impotenten, alten Lustgreis".

Dies will Wepper nicht auf sich sitzen lassen und fordert nun die Streichung der Passagen aus dem Programm von Atze Schröder und Schadensersatz in Höhe von 25.000 Euro. "Ich werde hier beleidigt und verunglimpft. Ich werde mit Lügen und meine Person betreffenden Schmähungen gedemütigt. Deshalb klage ich", sagte Wepper der "Bild". Komisch findet der "Um Himmels Willen"-Darsteller diese Sache nicht mehr: "Ich habe Sinn für Humor. Ich mag Satire. Aber das ist einfach nur unter der Gürtellinie."

In erster Instanz des einstweiligen Verfügungsverfahrens unterlag Wepper. Doch er will diese erste Pleite nicht auf sich sitzen lassen. Weppers Anwalt Norman Synek in der "Bild"-Zeitung: "Wir werden das aber gegebenenfalls höchstrichterlich klären lassen." Nächster Termin: 13. März 2013 vor dem Landgericht München.

SpotOn