Navigation:
Hollywood

Freiheit für Kirsten Dunst

Obwohl es immer heißt, die USA seien das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, scheint Hollywood-Schauspielerin Kirsten Dunst sich hierzulande freier zu fühlen.  "Ich genieße und brauche den ganz normalen Alltag, wie er in Deutschland herrscht", wird die 30-Jährige vom US-Magazin "Cooper" zitiert. Der Vater von Dunst ist Deutscher. Als Kind ist Kirsten mit ihren Eltern nach Los Angeles gezogen.

Los Angeles. Sie habe nie ein Geheimnis aus ihren Wurzeln gemacht - ganz im Gegenteil.  Seit  ziemlich genau einem Jahr verfügt Dunst über einen deutschen Pass und ist voll des Lobes für die alte Heimat: "Ich will lieber selbst einkaufen gehen und meine Freiheit genießen: ohne Köche, Assistenten, Trainer und Bodyguards. Hier [in Deutschland] erlebe ich die Art von Freiheit, die ich zu Hause in den USA oft vermisse: Mit Ruhm kann ich nichts anfangen", erklärte Kirsten.

Die in New Jersey geborene Kirsten Dunst hatte ihren Durchbruch im zarten Alter von zwölf Jahren an der Seite von Tom Cruise und Brad Pitt in "Interview mit einem Vampir" (1994). Internationalen Erfolg hatte sie aber erst seit 2007 durch die Spider-Man-Filme als Mary Jane Watson. Momentan ist sie in "On the Road - Unterwegs" als Camille  im Kino zu bewundern. spot-on