Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Flaute auf der Wiesn: Bislang deutlich weniger Gäste
Menschen Boulevard Flaute auf der Wiesn: Bislang deutlich weniger Gäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 27.09.2015
Gamsbärte und Musik. Quelle: Angelika Warmuth
Anzeige
München

hr.

Diese eher ernüchternde Halbzeitbilanz präsentierte Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) auf einer Pressekonferenz am Sonntag. Für den Rückgang von rund zehn Prozent machten die Verantwortlichen vor allem das durchwachsene Wetter verantwortlich. Auch seien Gäste aus dem benachbarten Ausland nur eher "zögerlich" gekommen. Nun hoffen die Wiesn-Macher bis zum kommenden Sonntag auf einen starken Endspurt. Vor zwei Jahren waren zur Wiesn-Halbzeit sogar noch schätzungsweise 3,5 Millionen Besucher auf dem weltgrößten Volksfest gezählt worden.

Zur Galerie
Boris Becker (r) und seine Frau Lilly Becker auf der Wiesn.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiez, Konzerte, Konferenzen und ein Besucherrekord: Nach dem 10. Reeperbahn Festival haben die Macher eine positive Bilanz gezogen. "Wir hatten mehr als 34 000 Besucher.

27.09.2015

Persönlichkeiten aus aller Welt sind ins Ruhrgebiet gekommen, um mit dem Steiger Award ausgezeichnet zu werden. Der Preis steht für Geradlinigkeit und Toleranz.

27.09.2015

Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger (85) warnt davor, das Bargeld abzuschaffen und nur noch elektronisch zu bezahlen. "Wer das Bargeld abschafft, schafft die Freiheit ab", sagte Enzensberger in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

27.09.2015
Anzeige