Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Felicitas Woll: Angriff auf offener Straße
Menschen Boulevard Felicitas Woll: Angriff auf offener Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 15.04.2013
Anzeige

de" berichtet. "Plötzlich steht ein Mann wie aus dem Nichts mit einer Eisenstange vor mir und will zuschlagen", wird der TV-Star vom Portal zitiert.

Dank ihres schnellen Reaktionsvermögens habe die "Berlin, Berlin"-Darstellerin die Katastrophe noch mal abwenden können. "Ich musste blitzschnell reagieren. Ich habe den Mann angebrüllt und bin weitergerannt", erzählt die 33-Jährige weiter. Da alles so schnell ging und sie sich die Erscheinung des Mannes nicht gut einprägen konnte, habe sie keine Anzeige erstattet. Außerdem glaubt Woll nicht daran, dass der Beinahe-Angriff etwas mit ihr persönlich zu tun hatte. "Der Mann hatte einfach einen zu viel getrunken und ich kam ihm entgegen", lautet Wolls Interpretation.

Der Eisenstangen-Schwinger soll laut Berichten von "Express.de" auch schon andere Berliner Passanten erschreckt haben, sodass die Polizei hofft, die Identität des Mannes bald zu ermitteln. Felicitas Woll sei seit diesem Vorfall jedenfalls um einiges nachdenklicher geworden. Ihr Fazit: "Manchmal ist man einfach plötzlich zur falschen Zeit am falschen Ort."

Felicitas Woll lebt derzeit mit ihrer sechsjährigen Tochter Taisha in Hessen, ist aber häufig bei Freunden in Berlin zu Besuch. Bekannt wurde die sympathische Schauspielerin mit der erfolgreichen ARD-Serie "Berlin, Berlin" und mit dem TV-Film "Dresden". Ab 2013 ermittelt Woll als Kommissarin Pia Kirchhoff in "Schneewittchen muss sterben". Die Romanvorlage stammt von Bestseller-Autorin Nele Neuhaus, die mehrteilige Filmreihe wird im ZDF ausgestrahlt.

(lp/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der südkoreanischen Rapper Psy (35) freut sich über eine riesige Zahl von Abrufen seines neuen Musikvideos "Gentleman" bei Youtube. Auf Twitter jubelte er am Montagmorgen: "51 Millionen in 40 Stunden! Oh mein Gott!" Innerhalb von 24 Stunden nach dem Erscheinen waren 20 Millionen Zugriffe registriert worden - ein neuer Rekord.

15.04.2013

Er ist einer der populärsten deutschen Schauspieler. Nicht nur, weil er sein Handwerk so gut beherrscht, sondern auch weil er so bescheiden und unprätentiös ist.

15.04.2013

Bekommt der US-Komiker Kevin Hart noch einmal die Kurve? Nach seiner Festnahme am Wochenende, zeigte sich der 32-Jährige nach seiner Entlassung im Gespräch mit dem Online-Portal "TMZ" ehrlich und gab den Zwischenfall zu: "Ja, ich war betrunken am Steuer und bin erwischt worden! Sie haben mir Handschellen angelegt und verhaftet.

15.04.2013
Anzeige