Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Fassbender sind Nacktszenen "peinlich"
Menschen Boulevard Fassbender sind Nacktszenen "peinlich"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 13.07.2015
Anzeige
München

"Ich finde: Weniger ist mehr", sagte der in Heidelberg geborene deutsch-irische Schauspieler ("Inglourious Basterds") dem Magazin "Glamour" (August). "Unsere Fantasie ist viel mächtiger als Bilder. Wenn man sich in seinem Kopf ausmalen kann, was in einem Film alles nicht explizit gezeigt wird, dann hat die Sache eine viel stärkere Wirkung."

Zu Nacktszenen an sich sagte er: "Man muss sich einfach von vornherein klar darüber sein: Solche Szenen sind immer peinlich! Und das einzige Mittel, um das Eis zu brechen und diese nervöse Energie irgendwie loszuwerden, ist Humor. An solchen Tagen lasse ich mir deshalb besonders gute Scherze einfallen."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Erfolgsautorin der Harry-Potter-Bücher, JoanneK. Rowling, verarbeitet nach Ansicht eines Psychiaters in ihrem Werk eigene Traumata: "Sie hatte in der Schule selbst große Probleme und war Außenseiterin", sagte der Psychiater und Psychotherapeut Peter Subkowski in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd).

13.07.2015

Wie viele Superhelden passen auf ein Selfie? US-Comedian Chris Hardwick hat die Frage am Sonntag auf seiner Instagram-Seite beantwortet und damit die Netzgemeinde begeistert.

13.07.2015

Die Fernsehmoderatorin Johanna Klum (35) ist Mutter geworden und hat ihr Glück mit ihren Facebook-Freunden geteilt. "Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Du bist mein schönstes Geschenk.

13.07.2015
Anzeige