Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Fantastischen Vier: "Viel Erfolg, Heino!"
Menschen Boulevard Fantastischen Vier: "Viel Erfolg, Heino!"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 24.01.2013
Quelle: SpotOn
Anzeige

Ob Pop ("Haus am See" von Peter Fox), Rock ("Junge" von Die Ärzte), Dark-Rock ("Sonne" von Rammstein) oder sogar HipHop ("MfG" von den Fantastischen Vier) - Heino macht vor nichts halt. Doch wie reagieren die Interpreten selbst auf Heinos Cover-Versionen?

"Viel Erfolg, Heino!" lassen die Fantastischen Vier auf Anfrage der Nachrichtenagentur spot on news ausrichten. Die Jungs nehmen die Neu-Auflage ihres Hits "MfG" mit Humor. Anders sieht es dagegen bei den Kollegen aus.

Aus dem "Rammstein"-Umfeld heißt es laut "Bild", die Band fände das "zum Erbrechen!" Und: "Wir könnten kotzen." "Solange dieser Heini den Originaltitel nicht mutwillig verändert, werde ich nichts dagegen unternehmen", sagt dagegen "Ärzte"-Manager Axel Schulz.

Fest steht, rechtlich können die Bands Heino nichts anhaben, solange Heino die Melodie und den Text des Original-Songs nicht verändert. Doch das hatte der Schlager-Star wohl ohnehin nicht vor.

Auf seiner Homepage heißt es: "Die Treue zu den ursprünglichen Arrangements ist gleichzeitig auch ein Indiz für die Wertschätzung, die Heino den Songs gegenüber verspürt. Die Songauswahl ist nicht zufällig entstanden oder einem Zeitgeist unterworfen. 'Mit freundlichen Grüßen' enthält ausschließlich Lieblingssongs."

Die Kritik an seinem neuen Album nimmt Heino gelassen: "Ich lasse mir von niemandem das Singen verbieten. Jahrelang hat man mit meiner Person Schabernack getrieben - jetzt zeige ich den jungen Leuten mal, was man aus ihren Liedern machen kann", sagte er der "Bild"-Zeitung.

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige