Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Fahrende Minibars erobern Washington
Menschen Boulevard Fahrende Minibars erobern Washington
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 12.03.2015
Anzeige
Washington

Zumindest der Gang zum Supermarkt oder dem Fachhandel soll den Bewohnern nun erspart werden, denn immer mehr Alkohol-Lieferdienste sind im Bundesdistrikt unterwegs. Whiskey, Wodka, Weißwein: Das Angebot reicht vom Beutel mit gestoßenem Eis bis zum 450 Dollar teuren Edel-Bourbon. An die nächtliche Sperre müssen sich allerdings auch die Lieferanten halten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Laden für Unterwäsche links vorbei und im Hinterhof immer geradeaus. Das "Hofmobiliendepot" in Wien ist ein ziemlich verstecktes museales Juwel. Das kaiserliche Erbe speziell des 19. Jahrhunderts füllt viele Räume mit Kronleuchtern, feinsten Tischen, einem Bett von "Sissi" (Kaiserin Elisabeth) und einer aufwendig gearbeiteten Wiege für Kronprinz Rudolf (1858-1889).

12.03.2015

Die Norweger sind dafür bekannt, vieles etwas langsamer angehen zu lassen als der Rest Europas. Beim Slow-TV verfolgen die Skandinavier im Fernsehen schon einmal, wie ein Zug stundenlang durch die norwegische Landschaft fährt oder Woll-Enthusiasten sich beim Strickmarathon verausgaben.

12.03.2015

Spätestens seit vergangenem Sommer ist Hafer(schleim) ein Frühstückstrend. Als "Porridge" bieten ihn Szene-Cafés von Berlin bis Zürich an, im Internet finden sich Müslimacher und im Supermarkt immer mehr Variationen.

12.03.2015
Anzeige