Navigation:

© ddp images

Kino

"Evil Dead" steigt auf Platz eins der US-Kino-Charts ein

"Evil Dead" erobert in USA die Leinwände der Kinos. Der Horrorfilm von Fede Alvarez nahm an seinem ersten Wochenende etwa 26 Millionen Dollar ein und startete somit auf Platz eins der US-Kino-Charts.

"Evil Dead" ist eine Neuverfilmung des 1981 erschienen "The Evil Dead".

Damit vertrieb der Horrorfilm den Actionfilm "G.I. Joe: Retaliation" von seiner Spitzenposition. Mit Einnahmen von 21,1 Millionen Dollar, teilt sich die "G.I. Joe: The Rise of Cobra"-Fortsetzung den zweiten Platz mit dem Animationsfilm "The Croods". Vergangenen Monat war das Steinzeit-Abenteuer auf dem ersten Platz gestartet und hat nun eine Gesamteinnahme von 125,8 Millionen Dollar. Die neue 3D Version von "Jurassic Park" stieg auf den vierten Platz mit Einnahmen von 18,2 Millionen Dollar ein. Auch Sam Raimis "Oz The Great and Powerful" bleibt unter den Top Ten. Mit Einnahmen von 8,1 Millionen Dollar positioniert sich das Fantasy-Abenteuer auf Platz sieben.

(nsv/spot)