Navigation:
Enrique Iglesias mit blutiger Hand.

Enrique Iglesias mit blutiger Hand. © Latinvasion

Leute

Enrique Iglesias erholt sich von Hand-OP

Miami (dpa) - Latino-Star Enrique Iglesias (40) hat sich bei seinem Drohnen-Unfall am Samstag nach Angaben seines Managements schwerer verletzt als zunächst angenommen.

 

"Er erlitt einen Bruch, der korrigiert werden musste und hat sich einer (...) Operation unterzogen", hieß es am Dienstag auf den sozialen Netzwerkseiten des spanischen Sängers. Die Operation habe länger gedauert als erwartet. "Er wird sich in den nächsten paar Tagen erholen. Eine vollständige Genesung wird erwartet."

Iglesias ("Hero", "I Like It") hatte während eines Konzerts in Mexiko nach einer Drohne gegriffen, die Bilder von dem Auftritt machte. Dabei geriet er mit der Hand in die Propeller, erlitt Schnittverletzungen an zwei Fingern und musste neben der Bühne behandelt werden. Danach setzte der Sohn von Julio Iglesias (71) das Konzert mit blutverschmiertem T-Shirt fort.

Die Drohne werde oft eingesetzt, um während der Konzerte Aufnahmen vom Publikum zu machen, hieß es nach dem Zwischenfall in einem Statement des Managements, aus dem unter anderem das US-Musikmagazin "Rolling Stone" zitierte. An manchen Abenden schnappe sich Iglesias den kleinen Flugkörper, um seinen Fans einen anderen Blickwinkel zu bieten. Diesmal "ging etwas schief und er hatte einen Unfall".

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

18 Meter hoch ist die Weihnachtspyramide in Hannovers City. Ein echter Hingucker.

zur Galerie