Navigation:
Musik

Elektronische Musik im Kölner Dom von Blank & Jones

Electronic, Ambience und Chilltronica-Sounds im Kölner Dom - während der Spielemesse "Gamescom" werden in dem Gotteshaus ungewöhnliche Klänge zu hören sein.

Köln. Das international bekannte DJ-Duo Blank & Jones tritt an drei Abenden im Kölner Dom mit elektronischer Musik auf.

"Es wird aber keine Rave-Party", sagte Musikproduzent Piet Blank bei der Vorstellung des Programms am Donnerstag in Köln.

Gemeinsam mit seinem Partner Jaspa Jones habe er neue Titel komponiert, die in den sakralen Raum passten, aber immer noch "typische Blank & Jones-Passagen" enthielten. Ihre Laptops und DJ-Pulte wollen die beiden auf der Orgelempore aufbauen.

Zusätzlich sind an den drei Abenden ab Donnerstag (18. August) von 22.00 bis 02.00 Uhr nachts Lichtinstallationen geplant. Der Dom bekommt auch einen eigenen Duft. Ein Parfumeur und ein Riechforscher hätten für die Veranstaltung einen eigenen Duft kreiert, gab die Kölner Domprobstei bekannt: Eine Mischung aus Weihrauch, Myrrhe, Orangen- und Limettenöl.

Mit dem Multimedia-Projekt will das Domkapitel gemeinsam mit dem Zentrum für angewandte Pastoralforschung gezielt junge Menschen ansprechen, die nicht gläubig sind. "Wir können nicht einfach eine bestimmte Gruppe aus dem Blick verlieren", sagte Domprobst Gerd Bachner. "Der Dom ist kein Zirkus. Wir haben Respekt, müssen aber auch mal neue Wege gehen."

Zur Kölner "Gamescom" und den zeitgleich stattfindenden "Videodays" werden in der kommenden Woche rund 500 000 Besucher erwartet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Der Himmel brennt: NP-Leserin Sina Schröder fotografierte den atemberaubenden Sonnenuntergang in Döhren.

zur Galerie