Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Dwayne Johnson: "Ich war ein ganz schlimmer Junge"
Menschen Boulevard Dwayne Johnson: "Ich war ein ganz schlimmer Junge"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 27.03.2013
Quelle: ddp images
Anzeige

I. Joe: Die Abrechnung".

Die Nachrichtenagentur spot on news traf den durchtrainierten Schauspieler in Los Angeles. In einem intimen Gespräch verriet der 40-Jährige, dass er in seiner Jugend "ein ziemlich schlimmer Junge war".

44 Mal wurde er in seiner Heimatstadt Honolulu wegen diverser Delikte verhaftet. "Football hat mir das Leben gerettet", erzählt Johnson. "Wäre ich nicht jeden Tag ins Fitnessstudio gegangen und hätte Gewichte gestemmt, dann würde ich heute wahrscheinlich im Knast sitzen", fügt "The Rock" nachdenklich an.

Noch heute kehrt er gerne nach Hawaii zurück, obwohl sich Johnson von den Millionen, die er sich zunächst im Wrestling-Ring und später auf Filmsets verdient hat, eine wunderschöne Villa in Florida gekauft hat.

"Ich gehe dann in den alten Kraftraum meiner High School und finde dort noch heute die Ruhe und den Frieden, der mir so geholfen hat, mein Leben wieder auf die richtige Bahn zu lenken", sagt er.

Eine riesige Tätowierung, die sich über die rechte Schulter von Johnson zieht, beschreibe seinen Lebensweg und sei ein "ganz wichtiger Teil von mir", verrät der sympathische Schauspieler zum Abschied.

(sie/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Abendessen unter Freunden" schrieb Patrice Bouédibéla auf seine "Twitter"-Seite und veröffentlichte ein Bild, das ihn mit Ex-Freundin und Sängerin Anastacia ("I'm Outta Love") ganz vertraut zeigt.

27.03.2013

Schauspielerin Jennifer Lawrence (22) hebt trotz ihres Oscar-Gewinns nicht ab. "Ruhm oder Berühmtheit hat mich noch nie beeindruckt", sagte sie der Zeitschrift "TV Movie".

27.03.2013

Endlich ist es da! Am 22. März veröffentlichte die Berliner Band Silly ihr neuestes Werk. Das Album "Kopf an Kopf" soll dabei nahtlos an die vergangenen Erfolge und vor allem an das erfolgreiche Comeback-Album "Alles Rot" anknüpfen.

28.03.2013
Anzeige