Navigation:

© SpotOn

TV

Dschungelcamp: Diese Highlights sind zu toppen

Am Freitag startet die siebte Staffel des Dschungelcamps. Mit einer immensen Medienpräsenz schon Wochen vor dem Beginn der 16 Tage Wildnis für die Prominenz steuert das RTL-Event auf enorme Zuschauerquoten zu.

Schon letztes Jahr lieferte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" dem Sender traumhafte Einschaltquoten. Kein Wunder - ihre zehn Konkurrenten machten Dschungelkönigin Brigitte Nielsen den Sieg nicht leicht. Die Vorgaben für die neue Staffel sind also gewaltig. Die Nachrichtenagentur spot on news stellte zusammen, was die elf Teilnehmer ab morgen an Highlights aus dem letzten Jahr zu toppen haben.

Auf das erste Dschungelcamp-Baby kann sich ein glückliches Paar im März 2013 freuen. Ochsenknecht-Sohn Rocco Stark (26) und DSDS-Sternchen Kim Gloss (20) verliebten sich in der letzten Staffel ineinander - mitten im Dschungel und umgeben von Kakerlaken. Gloss betrog angeblich sogar ihren damaligen Freund für Stark: "Ich mach ja auch nichts mit anderen Frauen. Kim wird mir Einiges erklären müssen!", zitierte die "Bild"-Zeitung damals Martin "Morsta". Auch wenn nicht klar wurde, ob Kim wirklich mit "Morsta" zusammen war: So viel Drama ist für die Staffel-Gewinnern Nielsen echte Rivalität. Zuletzt hängte die dänische Schauspielerin das Pärchen dann doch noch ab und ließ Gloss auf dem zweiten und Stark auf dem dritten Platz der Staffelgewinner zurück.
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Dschungelcamp 2013

Am Freitag startet die neue Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bei RTL. Hand aufs Herz: Guckt Ihr den Trash?

--------------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Model Micaela Schäfer (29) sorgte für Furore im australischen Dschungel. Die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin aus dem Jahr 2006 zeigte sich trotz Kälte und Ungeziefer meist fast nackt, zur härtesten Dschungelprüfung erschien sie lediglich im Minislip. Aus guten Grund: "Sie will einen Nackedei-Rekord aufstellen", verriet ein Vertrauter der 28-Jährigen der "Bild". Zum Ärger der meisten anderen Kandidaten. Zumindest Nielsen zeigte sich schon genervt: "Sie ist immer ohne Kleider. Den ganzen Tag! Ich denke, das ist zu viel. Wir sind hier nicht in einer Sex-Schule", so die Schauspielerin.

Doch nicht nur Liebeseinschlag und nackte Haut hielten Kandidaten und Fernsehzuschauer auf Trab. So hätte RTL doch das letztjährige Dschungelcamp fast abgebrochen. Grund: Dauerregen. Durch tagelange Berieselung wurden die Teilnehmer angeblich von der Zivilisation abgeschnitten, darunter auch das Moderatorenteam Sonja Zietlow und Dirk Bach sowie rund 150 Mitarbeiter. Nach Senderinformationen eine extreme Notlage, die es seit der ersten Ausstrahlung der Sendung im Jahr 2004 nicht gegeben habe. Zum Glück für Bundesliga-Profi Aílton Gonalves da Silva, Ex-DSDS Kandidat Daniel Lopes und die anderen Teilnehmer hörte der Regen dann doch auf und das Format konnte weitergehen.

Eine große Hürde gilt es für den neuen Moderator zu meistern. Letztes Jahr erheiterten Sonja Zietlow und vor allem der unvergessene Dirk Bach die Zuschauer mit ironisch-stichelnden Kommentaren. Der bunte genial-komische Paradiesvogel ist leider verstorben. Für ihn kommt jetzt Daniel Hartwich und führt das TV-Publikum und die Kandidaten an der Seite von Zietlow durch die siebte Staffel - die wohl schwerste Aufgabe.

Ob sich die Zuschauer in der neuen Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" auf ähnlich nervenaufreibende Geschehnisse freuen können, zeigt sich ab Freitag. Zuschauermassen lockt das Format wohl auf jeden Fall wieder an. Vielleicht wird das Interesse am Weltgeschehen auch wieder vom australischen Dschungel abgelöst, blieb doch die Tagesschau im letzten Jahr mit 5,8 Zuschauern hinter einer Anfangsfolge des RTL-Formats mit 6,2 Millionen Zuschauern zurück.

SpotOn