Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Dolly Parton will sich nicht auf Clinton festlegen
Menschen Boulevard Dolly Parton will sich nicht auf Clinton festlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 06.07.2016
Dolly Parton ist noch unentschieden, wen sie wählen wird. Quelle: Will Oliver
Anzeige
Nashville

Ich habe mich weder für Hillary Clinton noch für Donald Trump ausgesprochen", schrieb Parton am Dienstag in einem Statement.

Sie habe sich noch nicht entschieden, wen sie wählen werde und wolle sich politisch auch nicht äußern. "Wenn, dann trete ich gleich selbst an. Das Haar dazu habe ich, es ist gigantisch. Und sie könnten außerdem mehr Brüste im politischen Rennen gebrauchen", witzelte die Musikerin ("Jolene").

Parton hatte in einem Interview mit der "New York Times" gesagt, sie halte Clinton als Präsidentin für äußerst qualifiziert. "Wenn sie es wird, stehe ich sicher hinter ihr." In den USA wird im November ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin von US-Präsident Barack Obama gewählt.

dpa

Ein Norweger und eine Liedermacherin, die in Schleswig-Holstein lebt, haben die großen Hits des ersten Halbjahres 2016 gelandet. Bei den Alben setzt sich die neue Neue Deutsche Welle fort.

06.07.2016

Die Fernsehköchin Sarah Wiener (53) saß für eine neue Sendung im Panzer - und ist begeistert: "Das war schon aufregend. Ein bisschen wie Achterbahnfahren. Ich war erstaunt, wie elegant Panzer fahren können", sagte sie "Bild.de".

06.07.2016

In den USA wird Nationalstolz großgeschrieben, vor allem am 4. Juli, dem Unabhängigkeitstag. Das musste auch US-Schauspielerin Kaley Cuoco (30) feststellen, die sich für ein inzwischen gelöschtes Instagram-Foto entschuldigt hat.

06.07.2016
Anzeige