Navigation:

© SpotOn

Digital

Die umstrittene Frage nach der Privatsphäre

Die Fingerabdrücke, die Nutzer beim Surfen im Internet hinterlassen, sind seit längerem im Gespräch vieler Institutionen. Die Überwachung im Netz ein heiß umstrittenes Thema.

Nun plant die EU für ihre Bürger verschiedene Gesetze, um den Datenschutz zu stärken und mehr Privatsphäre zu ermöglichen, berichtet der "Spiegel".

Ein Datenschutzexperte schlägt aber nun Warnung. Der Anwalt Eduardo Ustaran äußerte sich zum US-Fachdienst "ZDNet" gegenüber dem Vorhaben der EU, das die Plattformen einschränken soll: "Wenn sie Daten nicht auf profitable oder für sie nützliche Weise verwenden dürften, müssten die Nutzer entweder dafür bezahlen oder aufhören, den Dienst zu nutzen". Im April soll über die Datenverordnungen abgestimmt werden.

SpotOn