Navigation:

© ddp images

Kino

"Die fantastische Welt von Oz" auf Platz drei der US-Kino-Charts verdrängt

Der Animationsfilm "The Croods" hat auch in den USA die Spitze der Kino-Charts erklommen. Übers Wochenende hat der Steinzeit-Streifen 44,7 Millionen US-Dollar eingespielt.

Mit einem Einspielergebnis von 30,5 Millionen US-Dollar belegt der Agenten-Film "Olympus Has Fallen" mit Morgan Freeman und Gerard Butler den zweiten Platz der Hitliste.

Die beiden erfolgreichen Filmstarts haben "Die fantastische Welt von Oz" auf Platz drei der Charts verwiesen, nachdem der Zauberer-Film zwei Wochen in Folge die Spitze der Kino-Charts anführte.

Platz vier geht an den Thriller "The Call" mit Halle Berry, der am Wochenende 8,7 Millionen US-Dollar einspielte.

In "Spring Breakers" mit Vanessa Hudgens und Selena Gomez ist zwar viel nackte Haut zu sehen, allerdings spielte der Streifen nur 5 Millionen Dollar übers Wochenende ein, was Platz sechs bedeutet.

Der zehnte Platz der US-Kino-Charts geht an Actionfilm "Snitch" mit Dwayne Johnson.

(ala/spot)