Navigation:

© SpotOn

Lifestyle

Die bestangezogenen deutschen Männer

Es ist wieder so weit. Das Männer-Magazin "GQ" stellt die bestangezogenen Männer Deutschlands vor. Auf Platz 1 schafft es Schauspieler Alexander Fehling. "Er beweist nicht nur Gespür für seine Rollen, sondern auch in der Mode Sensibilität und guten Geschmack.

Er findet einen Weg, Eleganz und coolen Chic miteinander zu vereinbaren", begründet GQ-Chefredakteur José Redondo-Vega die Wahl.

Bundesliga-Torwart René Adler darf sich über den zweiten Platz freuen. "Fußballer und Mode - das geht nicht immer gut. René Adler punktet jedoch treffsicher in puncto Stil, gerade weil er nicht versucht, ein deutscher David Beckham zu sein", erklärt Rondono-Vega.

Auf den dritten Platz landet Jan Delay. Der Musiker ist extrovertiert und bekannt dafür, fast ausschließlich Kleidungsstücke des Hamburger Labels "Herr von Eden" zu tragen. "Man kann das langweilig finden. Oder konsequent und lässig. Wir meinen, Jan Delay hat seinen Stil gefunden", so Rondono-Vega.

Auf den weiteren Plätzen finden sich SPD-Grandseigneur Klaus von Dohnanyi (Platz 6), Unternehmer Nicolas Berggruen (Platz 9), der gerade zum Erzbischof geweihte Privatsekretär des Papstes, Georg Gänswein (Platz 16), Modedesigner Karl Lagerfeld (Platz 40), Grünen-Politiker Cem Özdemir (Platz 84) und Fußballnationaltrainer Joachim Löw (Platz 98).

SpotOn