Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Die Obamas tanzen zum "Star Wars"-Tag mit R2-D2
Menschen Boulevard Die Obamas tanzen zum "Star Wars"-Tag mit R2-D2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 05.05.2016
Barack Obama und seine Frau Michelle sorgten mit einem Tanz-Video für Aufsehen im Internet. Quelle: Analia Garelli
Anzeige
Washington

"Das ist mein Liebingslied", ruft die First Lady, als ein Modell des Droiden R2-D2 "Uptown Funk" von Mark Ronson und Bruno Mars auflegt.

"Kommt schon, Sturmtruppen", ruft der Präsident den Tänzern im Kostüm der imperialen Soldaten zu. Zusammen tanzen sie ausgelassen, R2-D2 blinkt und dreht seinen Kopf. Mehr als zwei Millionen Mal wurde das Video beim sozialen Netzwerk Facebook innerhalb von fünf Stunden angesehen. 100 000 Nutzer klickten auf "Gefällt mir".

Das Weiße Haus überschrieb den Eintrag am Mittwoch (Ortszeit) mit einer Variante eines berühmten Satzes des Jedi-Meisters Yoda: "Dance. Or dance not. There is no try." ("Tanz. Oder tanz nicht. Es gibt kein Versuchen.")

Am 4. Mai feiern Fans jährlich den "Star Wars"-Tag. Das Video ist allerdings wohl schon vergangenes Jahr entstanden - zumindest ist ein Foto der Aktion auf der Webseite des Weißen Hauses auf den 18. Dezember 2015 datiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tierische Aufregung in Unterfranken: Ein Huhn habe den Betrieb eines Friseurgeschäfts in Kitzingen lahmgelegt, meldet die Polizei. Die Salonchefin sieht das aber ganz anders. War das Tier halb so wild?

05.05.2016

Den Schauspieler Ingolf Lück (58) holt beim Thema Verhütung die Vergangenheit ein. Mehr als 25 Jahre nach dem Erfolg des Kino- und TV-Spots "Tina, wat kosten die Kondome?" hat Lück für die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nachgelegt.

04.05.2016

Der Animationsfilm "Space Jam" mit Star-Basketballer Michael Jordan und Zeichentrickhase Bugs Bunny soll eine Fortsetzung bekommen.

Ein Team von Drehbuchautoren um Justin Lin arbeite derzeit am Skript für einen neuen Teil des Erfolgsfilms aus dem Jahr 1996, berichtete der "Hollywood Reporter".

04.05.2016
Anzeige