Navigation:

© SpotOn

Kino

Die Leinwand-Helden 2013: Von John McClane bis zum Hobbit

Das ereignisreiche und spannende Kinojahr 2012 endete mit "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" spektakulär, doch auch 2013 verspricht wieder beste Unterhaltung mit vielen Stars auf der großen Leinwand.

Kult-Regisseur Quentin Tarantino macht am 17. Januar mit "Django Unchained" den Anfang. In seinem blutigen Western satteln unter anderem Christoph Waltz und Leonardo DiCaprio die Pferde. Eine Woche später gibt uns Steven Spielberg mit seinem Biopic "Lincoln" eine Geschichtsstunde über den berühmten amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln. Sehenswert ist der Film vor allem durch die beeindruckende Darstellung von Daniel Day-Lewis.

Am 14. Februar kehrt dann eine Action-Ikone in die Kinos zurück: Bruce Willis spielt in "Stirb langsam: Ein guter Tag zu sterben" wieder John McClane und jagt erneut böse Buben bis zum bitteren Ende. Musical-Fans dagegen wählen am 21. Februar die ausschweifende Verfilmung "Les Misérables" mit Hugh Jackman und Russell Crowe.

Drei große Blockbuster gibt es im Mai: Am Tag der Arbeit nimmt Tony Stark wieder seine Arbeit auf. "Iron Man 3" startet am 1. Mai und verspricht wieder Spannung, Action und Spaß. Robert Downey Jr. schlüpft natürlich wieder in den eisernen Superhelden-Anzug. Am 16. Mai folgt das nächste Highlight. "Star Trek Into Darkness" ist das zweite Abenteuer der neuen Crew um "Kirk" Chris Pine und "Spock" Zachary Quinto. Regie führte erneut J.J. Abrams. Ende Mai ist wieder Kater angesagt! Am 30. Mai erleben Bradley Cooper und sein Wolfsrudel in "Hangover 3" wieder einmal einen totalen Filmriss.

Am 20. Juni kehrt der Mann aus Stahl wieder auf die Kinoleinwand zurück. Ob Supermans Comeback in "Man of Steel" erfolgreich ist, wird sich zeigen. Der Trailer zum Comic-Epos ist jedenfalls beeindruckend und verspricht viel. In der Titelrolle ist der junge Brite Henry Cavill zu sehen. Auch dabei: Amy Adams, Kevin Costner und Russell Crowe.

Der restliche Sommer wird ebenfalls von Comic-Helden dominiert: Hugh Jackman schlüpft am 25. Juli wieder in seine Paraderolle als "The Wolverine" und fährt die Adamantium-Klingen aus. Das kann nur scharf werden...! Regisseur Gore Verbinski und Johnny Depp dagegen haben mit den ersten drei "Fluch der Karibik"-Filmen riesige Erfolge gefeiert. Ob sie mit dem Western "The Lone Ranger" ab 8. August daran anknüpfen können? Depp spielt den indianischen Freund des Titelhelden, dargestellt von Armie Hammer, der im Wilden Westen auf Verbrecherjagd geht.

Ab 19. September lässt der deutsche Star-Regisseur Roland Emmerich dann in "White House Down" eine paramilitärische Gruppe das Weiße Haus stürmen. Channing Tatum ist der richtige Mann am falschen Platz und muss Jamie Foxx als US-Präsidenten retten. Klingt nach reichlich absurder, aber unterhaltsamer Action.

Den Kino-Herbst werden die Fortsetzungen von "Thor" mit Chris Hemsworth (7. November) und "Die Tribute von Panem" mit Jennifer Lawrence (28. November) dominieren. Die große Blockbuster-Tür macht 2013 wie schon 2012 dann ein kleines Wesen aus dem Auenland zu: Am 12. Dezember startet "The Hobbit: The Desolaution auf Smaug".

SpotOn