Navigation:

© SpotOn

TV

Die Dschungelkönigin und die Känguruhoden

Das Schlimmste waren die Känguruhoden. Es schüttelt sie heute noch, wenn sie nur daran denkt. Und wenn sie darüber spricht, wird ihre markante heisere Stimme um einige Krächzer lauter.

Selbst Markus Lanz, der mal wieder in gesteigerter Plapperlaune ist, kann da nicht mehr mithalten, als Ingrid van Bergen loslegt. 2009 war sie Dschungelkönigin des RTL-Formats "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus. Im Alter von 77 Jahren. Alles sei halb so wild gewesen, und sie würde es immer wieder machen, allein schon "wegen der Kohle". Nur die Känguruhoden, die sie im Dschungelcamp habe runter würgen müssen, seien wirklich das Allerletzte gewesen.

Wie das denn geschmeckt habe, will Lanz wissen. Und der folgende Dialog beweist, dass auch öffentlich-rechtliche Sender beim Ekel-TV durchaus brillieren können. "Geschmeckt haben sie wie verwestes Sperma", sagt die van Bergen, worauf Lanz wissen möchte, ob sie überhaupt die Kompetenz für diesen Vergleich habe...

81 Jahre ist die van Bergen nun alt, doch von Weisheit nicht der Hauch einer Spur. In der ZDF-Talkrunde am Donnerstagabend sehen die Zuschauer eine leicht verwirrte alte Dame mit Berliner Schnauze, die ungebrochen erbarmungslosen Schwachsinn schwadroniert. Als blutjunges Mädchen sei sie auf der Flucht vor den Russen vergewaltigt worden, enthüllt Ingrid van Bergen. Aber sie habe das weggesteckt und sei darüber hinweg gekommen, ohne andere damit zu belästigen...

Sie hat im Nachkriegs-Berlin eine beachtliche Karriere gemacht. Als Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin, doch davon ist offenbar nicht viel an Charisma hängengeblieben, wenn man die 81-Jährige im blonden Girlie-Look bei Lanz erlebt. 1977 hat sie ihren damaligen Geblieben Klaus K. im Affekt erschossen; dafür saß sie fünf Jahre im Gefängnis - eine Zeit, die sie nicht missen möchte, das könne sie nur jedem empfehlen. Knapper Kommentar der "Berliner Zeitung": "Hallo - geht's noch?"

So brabbelt die Bergen im Minirock vor sich hin, die langen Beine züchtig übereinander geschlagen. Und Lanz genießt und plappert mit...

SpotOn