Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Die Coen-Brüder haben einen Lieblingstrottel: George Clooney
Menschen Boulevard Die Coen-Brüder haben einen Lieblingstrottel: George Clooney
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 27.02.2016
Ethan Coen (l) and George Clooney zur Premiere des Coen-Brüder-Films «Hail Ceasar!» auf der Berlinale 2016. Quelle: Jörg Carstensen
Anzeige

Wir haben dann eine gute Zeit zusammen", sagte Joel Coen im Interview des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

"So oft bekommt er vermutlich nicht die Gelegenheit dazu. Und er probiert einfach gern Dinge aus. Er ist nicht so eitel wie andere Stars," erzählt Joel Coen über Clooney. Der Film "Hail, Caesar!" der beiden Regisseure war der Eröffnungsfilm der diesjährigen Berlinale und läuft gerade in den Kinos. George Clooney spielt darin Baird Whitlock, ein Zugpferd eines Filmstudios. Er wird entführt - und die Produktion des Prestige-Sandalenstreifens "Hail, Caesar!" gerät ins Stocken.

Die Coen-Brüder sind seit drei Jahrzehnten erfolgreich. Joel, Ethan und Clooney haben bereits die Komödie "O Brother, Where Art Thou?" (2000) zusammen gedreht, ebenso wie "Ein (un)möglicher Härtefall" (2003) und "Burn After Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?" (2008).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sorge um Lennon-Witwe Yoko Ono: Die 83-Jährige ist Medienberichten zufolge am Freitagabend in ein New Yorker Krankenhaus gebracht worden. Ono habe an "schweren grippeähnlichen Symptomen" gelitten, zitierte der Sender CNN Elliot Mintz, den Sprecher der japanischen Künstlerin.

27.02.2016

In Bennigsen sind sie richtig stolz darauf, was eine 17-Jährige aus dem Ort geschafft hat. Jamie-Lee wird Deutschland beim ESC in Stockholm vertreten und macht dabei auch ein bisschen ihren Heimatort bekannt. Selbst ein Paparazzo sah sich dort schon nach ihr um.

26.02.2016

Wer die neue deutsche ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee Kriewitz (17) vorher noch nie gesehen hatte, dürfte sich beim deutschen Vorentscheid gewundert haben. Die Sängerin trug knallbunte Klamotten und einen ausladenden Kopfschmuck, in dem ein Panda-Bärchen eingearbeitet war - alles in allem eine ziemlich schrille Kombination.

26.02.2016
Anzeige