Navigation:

© SpotOn

People

Depardieu fühlt sich weiter als Franzose

Trotz russischem Pass fühlt sich Schauspieler Gérard Depardieu (64) weiterhin als Franzose. Dennoch spiele er mit dem Gedanken, auch die belgische Staatsbürgerschaft anzunehmen, sagte er in einem Interview des französischen Fernsehsenders L'Equipe 21. "Ich habe einen russischen Pass, aber ich bleibe Franzose und vielleicht werde ich bald auch die belgische Staatsbürgerschaft haben.

"

Am Wochenende hatte Depardieu den russischen Präsidenten Wladimir Putin in dessen Residenz in Sotschi besucht und seinen russischen Pass in Empfang genommen. Kritiker werfen dem 64-Jährigen vor, er habe Frankreich wegen der geplanten Reichensteuer von 75 Prozent für Einkommen über eine Million Euro den Rücken gekehrt. "Wenn ich vor dem Finanzamt fliehen wollte, wie es in der französischen Presse heißt, hätte ich das schon vor langer Zeit tun können", sagte Depardieu in dem Interview.

SpotOn