Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Depardieu erhält Einreiseverbot in Ukraine
Menschen Boulevard Depardieu erhält Einreiseverbot in Ukraine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 29.07.2015
Gérard Depardieu in St. Petersburg. Quelle: Marcus Brandt/dpa
Anzeige
Kiew

p. Depardieu gilt als Freund von Kremlchef Wladimir Putin und hatte 2013 nach Kritik an Frankreichs Steuersystem einen russischen Pass erhalten. Nach "antiukrainischen Äußerungen" hatten die Behörden in Kiew den Schauspieler ("Green Card", "Asterix & Obelix") auf eine "schwarze Liste" gesetzt. Das Kulturministerium hatte später mitgeteilt, dass Depardieus Filme voraussichtlich nicht verboten würden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Thomas Gottschalk (65) sind die Pausen das Stressigste bei den Bayreuther Richard-Wagner-Festspielen. "Die dauern, so wollte es der Meister vor 150 Jahren, jeweils eine Stunde lang", schreibt der Moderator in einem Beitrag für das Magazin "Bunte".

29.07.2015

Schauspielerin Helen Mirren (70) hat wenig Verständnis dafür, dass Fans von ihrem Aussehen fasziniert sind. "Das ist langweilig", sagte die Queen-Darstellerin in einem am Dienstag ausgestrahlten BBC-Interview, zwei Tage nach ihrem runden Geburtstag.

28.07.2015

US-Sänger Bobby Brown (46) ist in tiefer Trauer um seine Tochter Bobbi Kristina. "Krissy war und ist ein Engel", sagte er laut dem Magazin "Entertainment Weekly" in einer Mitteilung vom Montag.

28.07.2015
Anzeige