Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Den Festtagskalorien entwischen
Menschen Boulevard Den Festtagskalorien entwischen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 23.12.2012
Quelle: SpotOn
Anzeige

Doch vielen Menschen graut es trotzdem vor der Weihnachtszeit.

Die Weihnachtszeit verführt nicht nur mit Plätzchen und Lebkuchen, sondern auch mit gesünderen Leckereien: Bratäpfel mit Rosinen beispielsweise. Wenn der Heißhunger auf Marzipan & Co kommt, dann gilt es, ihn auszutricksen - und zwar in flüssiger Form. Tee mit Marzipangeschmack stillt den Appetit und treibt den Kalorienzähler nicht ganz so weit in die Höhe.

Statt mit fettgebratener Ente sollte der Festtisch an Weihnachten und Silvester mit Fisch gedeckt sein. Forelle, Lachs, Karpfen und Zander im Ofen gegart und mit Kräutern angereichert sind ein wahrer Genuss und schützen das Herz. Zum Knuspern danach dürfen es Anisplätzchen und Pfeffernüsse sein - die stehen auf der Diät-Skala besser im Kurs als Spritzgebäck. Auch das Mousse au Chocolat muss weichen. Stattdessen gibt es ein Sorbet mit frischen Früchten.

Das beste Mittel gegen Kalorien ist aber immer noch Sport. Da aber Feiertag ist, wollen Körper und Geist eher entspannen. Daher reicht auch ein Besuch in der Sauna oder ein ausgiebiger Spaziergang, um die Kalorienverbrennung anzukurbeln. Hauptsache der Körper wandert nicht von der Festtafel direkt auf das Sofa. Bewegung tut gut, dann schmecken auch die kalorienarmen Anisplätzchen danach viel besser.

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pünktlich zu Weihnachten präsentiert das ZDF den Zweiteiler "Die andere Frau" - eine Rosamunde-Pilcher-Verfilmung. Schauspielerin Natalia Wörner glänzt als ehemalige Ballerina, die nach dem Tod ihres Mannes von dessen Doppelexistenz erfährt.

21.12.2012

In der japanischen Modewelt sind die Schnitte alles andere als figurbetont. Die Körperformen bleiben unter Kimono und Poncho versteckt. Radikale Schnitte und Formen verändern sogar oft die Figur, die unter dem jeweiligen Stoff steckt.

23.12.2012

Star-Designer Harald Glööckler kann auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurückblicken. Der extravagante Prince of Fashion begeisterte nicht nur mit seiner Mode, sondern brachte auch erfolgreich Schmuck, Tapeten, Möbel, Pralinen und sogar Smartphone-Cases auf den Markt.

24.12.2012
Anzeige