Navigation:

© SpotOn

Digital

Das Erste fast immer live im Netz

Seit gestern können Zuschauer des Ersten uneingeschränkt und ganz ohne klassisches Fernsehgerät das gesamte ARD-Programm live sehen - so lautete jedenfalls die Ankündigung des Senders.

Am Donnerstag schaltete das Erste die Internetseite live.daserste.de frei, über die das Programm in Echtzeit verfolgt werden kann. Doch nicht alle Sendungen konnten uneingeschränkt gesehen werden.

Das Magazin "Brisant" werde nicht ins Netz übertragen, wie ein Sendersprecher der Nachrichtenagentur dapd sagte. Die Bundesliga-Ausgabe der "Sportschau" sei erst ab der kommenden Saison im Livestream verfügbar. Bei einigen älteren Filmen gebe es keine Rechte für die Übertragung ins Internet. "Mehr als 95 Prozent des Programmangebots werden aber gestreamt."

Das Mobilangebot ist unter m.daserste.de erreichbar. Schon vorher konnten Zuschauer Sendungen wie die "Tagesschau", den "Tatort" und Reportagen im Netz über die Mediathek verfolgen.

SpotOn