Navigation:

© SpotOn

TV

Daniel Hartwich: "Die Vorfreude überwiegt"

Es sind große Fußstapfen, in die Daniel Hartwich ab dem 11. Januar treten wird. Der 34-jährige Moderator ersetzt den verstorbenen Dirk Bach in der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".

Angst davor, dass die Zuschauer ihn nicht lustig finden könnten, hat Hartwich allerdings nicht. "Ich habe großen Respekt vor Dirks Leistung und vor dem, was auf mich zukommt. Dennoch überwiegt die Vorfreude", verriet Hartwich im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Außerdem freue er sich darauf, "Deutschland ungefiltert das zu zeigen, was ich am besten kann: schwitzen! Im Baumhaus dort wird es nämlich verdammt warm."

Verzweifelt finde er die Prominente, die ins Camp ziehen nicht, erklärt der Moderator dem Magazin weiter. "Wer verzweifelt ist, geht zu den Kollegen auf die Alm. In den Dschungel geht man, um seine Grenzen auszuloten oder um sich mal von einer anderen Seite zu zeigen. Das waren zumindest die Ausreden der Kandidaten bei den bisherigen Staffeln", witzelt Hartwich.

Wer denn nun die Kandidaten sind, verrät Hartwich natürlich nicht. Doch auf die Ansage des vermeintlichen Kandidaten Helmut Bergers: "Die sollen mich mal kennenlernen", weiß Hartwich zu kontern. "Zumindest scheint Helmut Berger die Show kapiert zu haben. Denn genau darum geht es ja: Wir wollen ihn mal so richtig kennenlernen. Und dabei sein, wie er nach verweigerter Dschungelprüfung wiederum seine hungrigen Mit-Camper, deren Mahlzeiten er hätte erspielen müssen, so richtig kennenlernt."

SpotOn