Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Daisy Ridley für Holocaust-Drama im Gespräch
Menschen Boulevard Daisy Ridley für Holocaust-Drama im Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 27.04.2016
Daisy Ridley startet durch. Quelle: Andrew Cowie
Anzeige
Los Angeles

Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, könnte sie in der Romanverfilmung "The Lost Wife" eine junge Jüdin spielen, die von ihrem Ehemann getrennt wird, als Hitlers Truppen in Prag einmarschieren. Beide überleben den Holocaust, finden sich aber erst nach Jahrzehnten wieder. Als Regisseur ist Marc Forster (46, "World War Z") im Gespräch. Ridley steht derzeit noch für eine weitere "Star Wars"-Fortsetzung vor der Kamera. Sie hat auch schon eine Rolle in dem Thriller "Kolma" zugesagt, der von J.J. Abrams (49) produziert wird.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Sängerwechsel bei der Hardrockband AC/DC können unzufriedene Fans ihre Tickets für die beiden Konzerte in Hamburg (26. Mai) und Leipzig (1. Juni) zurückgeben.

27.04.2016

Nach ihrem öffentlich ausgetragenen Rechtsstreit mit ihrem Ex-Produzenten steht US-Sängerin Kesha (29) wieder im Studio. Sie arbeite mit dem deutschen Elektromusiker Zedd (26, "True Colors") zusammen, teilte sie am Dienstag auf Instagram mit. 

"Es ist ein Wunder, dass mir jemand die Chance gibt, meine Stimme wiederzuentdecken." Dazu postete die Musikerin ("Tik Tok") ein Schwarz-Weiß-Foto, das sie in einem Studio zeigt.

27.04.2016

Doppelte Premiere in der Liga der Besten: US-Sängerin Alicia Keys (35) wird beim Champions-League-Finale Ende Mai in Mailand erstmals neue Songs aus ihrem kommenden Album präsentieren.

27.04.2016
Anzeige