Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard "DSDS": Bleibt Lisa krank, rückt Ricardo nach
Menschen Boulevard "DSDS": Bleibt Lisa krank, rückt Ricardo nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 11.05.2013
Quelle: RTL
Anzeige

Falls sie bis zum Abend nicht wieder fit ist, soll der in der vergangenen Woche ausgeschiedene Kandidat Ricardo Bielecki (20) ihren Platz einnehmen, berichtet der Sender RTL.

Doch der Ausgeschiedene gibt sich bisher zurückhaltend: "Ich hoffe, dass der Fall nicht eintritt, denn die Menschen haben Lisa ins Finale gewählt. Aber wenn es nicht anders geht, würde ich diese Chance natürlich nutzen und die Show nicht im Stich lassen", sagte er.

Die kranke Lisa hat zwar an den Bühnenproben teilgenommen, allerdings hat sie noch Sprechverbot. Ein letzter Arztbesuch soll heute Klarheit bringen.

Falls Ricardo nachrückt, müsste er spontan auch noch den von Bohlen verfassten Finalsong einstudieren, den Lisa singen sollte.

(ala/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ehemalige First Lady Bettina Wulff (39) hat ihre Kleider, die jüngst bei Ebay aufgetaucht sind, offenbar nicht selbst bei im Internet verramscht. Ihre beste Freundin hat die Klamotten, darunter bekannte Stücke, die Wulff bei Staatsempfängen und anderen Anlässen getragen hatte, bei der Auktionsplattform eingestellt, berichtet die "Bild"-Zeitung.

11.05.2013

Entweder kam Manuela Wisbeck (29) mit dem Thema "Movie Nights" nicht klar, oder sie verschreckte die Zuschauer der Tanzshow "Let's Dance" mit ihrer Orgasmus-Einlage - jedenfalls ist sie gestern Abend in der sechsten Liveshow rausgeflogen.

11.05.2013

Ein echtes Fettnäpfchen, in das sich Mike Jeffries, Chef der amerikanischen Modemarke "Abercrombie & Fitch" da gesetzt hat. Der Autor Robin Lewis sprach für sein Buch "New Rules of Retail" ("Neue Regeln des Einzelhandels") mit Firmenchef Jeffries und berichtete der englischen Zeitung "Business Insider": "Jeffries möchte nicht, dass fülligere Personen in seinen Läden einkaufen, sondern nur dünne und schöne Menschen.

11.05.2013
Anzeige