Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Cosby und Trump bleiben auf Walk of Fame
Menschen Boulevard Cosby und Trump bleiben auf Walk of Fame
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 10.07.2015
Donald Trump hat mit abfälligen Bemerkungen über Mexikaner für Empörung gesorgt. Quelle: Andrew Gombert
Anzeige
Los Angeles

t. In der langen Geschichte des Promi-Bürgersteigs mit mehr als 2500 Plaketten sei noch nie ein Stern entfernt worden. Der Walk of Fame ehrt Verdienste im Showgeschäft.

Cosby, der 1977 als Fernsehkomiker seinen Stern bekam, geriet in den letzten Monaten nach Vorwürfen sexuellen Missbrauchs zahlreicher Frauen unter Druck.

Der Unternehmer Trump, der kürzlich seine Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner ankündigte, wurde 2007 mit einem Stern für seine Fernsehsendungen ausgezeichnet. Nach abfälligen Bemerkungen über Mexikaner wandten sich unlängst immer mehr Geschäftspartner von Trump ab.

Der Walk of Fame verläuft durch das Zentrum von Hollywood. Zu den ersten Berühmtheiten, die dort in mehr als 50 Jahren mit einer Plakette geehrt wurden, gehörten Joanne Woodward und Burt Lancaster. Jedes Jahr kommen gut ein Dutzend neue Sternenplaketten hinzu.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst geht es durch einen Gewittersturm auf hoher See, dann hebt Udo Lindenberg ab zu den Sternen: Mit einer spektakulären Bühnenshow hat der Rockstar am Donnerstag seine Stadiontour in Hannover gestartet.

10.07.2015

33,8 Millionen Euro sind eine Menge Geld. Der Gewinner des Lotto-Jackpots vom Mittwoch darf sich nun mit der Frage plagen, was er mit so viel Geld macht. 33,8 Millionen Euro gewann der Berliner als einziger Spieler, der alle sechs Zahlen richtig tippte und auch die korrekte Superzahl hatte.

09.07.2015

In Deutschland erscheinen Musikalben und Singles bereits seit zehn Jahren an Freitagen - ab jetzt soll neue Musik weltweit am selben Tag verfügbar sein. Darauf hat sich der internationale Musikverband International Federation of the Phonographic Industry verständigt.

09.07.2015
Anzeige