Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Cora Schumacher möchte ihren Namen wohl behalten
Menschen Boulevard Cora Schumacher möchte ihren Namen wohl behalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 12.03.2015
Cora Schumacher treibt es aufs TV-Parkett. Quelle: Henning Kaiser
Berlin

Der Ralf ist der Vater meines Sohnes. Und auch David heißt Schumacher", sagte sie der "Bild"-Zeitung (Donnerstag).

Sie habe darüber endgültig noch nicht nachgedacht, sagte sie und fügte hinzu: "Nein, wissen Sie, ich werde den Namen nicht ändern! Das ist eine Verbundenheit, die da ist und auch bleiben wird."

Das ehemalige Fotomodell und der jüngere Bruder von Formel 1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hatten sich vor kurzem nach 13 Jahren Ehe scheiden lassen. Die Moderatorin tritt ab diesem Freitag in der RTL-Tanzshow "Let's Dance" an. "Ich tanze jetzt in ein neues Leben", sagte sie dem Blatt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel (48) hat die gute alte Vinyl-Platte für sich wiederentdeckt. "Ich habe gerade meinen Schallplattenspieler reparieren lassen und die erste "Prinzen"-Platte kürzlich mal wieder aufgelegt", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

12.03.2015

Die italienische Sängerin und Songschreiberin Gianna Nannini hat erstmals nicht ihre eigenen Songs aufgenommen. In ihrem jüngsten Album "HItalia", das im Dezember auf den Markt gekommen ist, singt die 58-Jährige bekannte italienische Hits unter anderem der 1960er bis 1980er Jahre, die sie mit rockigen Rhythmen und der typisch rauchiger Stimme neu interpretiert.

11.03.2015

Gentleman, Campino und Bob Marleys Sohn Ky-Mani werden beim Musikpreis Echo auf der Bühne stehen. Gemeinsam mit den Sängerinnen Joy Denalane und Nneka präsentieren sie bei der Verleihung am 26. März in Berlin den Marley-Klassiker "Redemption Song", wie der Bundesverband Musikindustrie am Mittwoch mitteilte.

11.03.2015