Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard "Clubkataster" soll Berlins Nachtleben wachhalten
Menschen Boulevard "Clubkataster" soll Berlins Nachtleben wachhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 04.06.2015
Anzeige
Berlin

Jetzt will die Berliner Landesregierung Bauherren beim Lärmschutz stärker in die Pflicht nehmen, um die Verdrängung der Party- und Musikszene zu verhindern: Bei Bauvorhaben müsse ab sofort die Verträglichkeit mit bestehenden Clubs geprüft werden. Die Bauherren müssen demnach gegebenenfalls Schallgutachten erstellen oder ihre Projekte ändern.

Außerdem müssen sie sich künftig über Clubs in der Nähe geplanter Gebäude informieren, und zwar im neuen "Clubkataster", einem Online-Verzeichnis von "Räumen und Flächen der Berliner Musik- und Kreativwirtschaft".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein bei Promis beliebtes Luxushotel in der Toskana verbietet Selfies. Das sei nicht nur zum Schutz der Stars sondern aus Respekt vor allen Gästen, sagte der Direktor des Hotels Byron, Salvatore Madonna.

04.06.2015

Plattenbauten, Arbeitslosigkeit und die Komikerin Cindy aus Marzahn: Mit dem Berliner Ortsteil Marzahn verbindet man so einiges. Hollywood gehört bisher nicht dazu.

04.06.2015

Fünf Monate nach Schließung der traditionsreichen Buchhandlung "Marissal Bücher" hat die deutschsprachige Gemeinschaft in der französischen Hauptstadt einen neuen Anlaufpunkt.

04.06.2015
Anzeige