Navigation:


© dpa

Auftritte

Christoph Waltz holt Annette Bening vor die Kamera

Christoph Waltz holt Annette Bening vor die Kamera.

Los Angeles. Oscar-Preisträger Christoph Waltz (60, „Inglourious Basterds“) holt für sein Regiedebüt die amerikanische Schauspielerin Annette Bening (59, „Jahrhundertfrauen“) vor die Kamera, wie das Branchenblatt „Variety“ berichtet. Als Hauptdarstellerin in dem Verbrecherdrama „Georgetown“ ist zudem die Britin Vanessa Redgrave (80) an Bord. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte. Waltz stellt den gebürtigen Deutschen Albrecht Gero Muth dar, der 2014 in den USA wegen Mordes an seiner mehr als 40 Jahre älteren Frau, Viola Drath, zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Redgrave spielt die wohlhabende Journalistin Drath, die in Washington in einflussreichen Kreisen verkehrte. Sie war 2011 im Alter von 91 Jahren erschlagen in ihrem Haus in Georgetown aufgefunden worden. Bening soll die Tochter des Opfers darstellen.

Von Munker, dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

Bild des Tages

Sonnenschein spiegelt sich in Tautropfen auf einem Schilfblatt nahe der Großen Gracht in Herrenhausen. In den kommenden Tagen soll es in Hannover allerdings mehr Regen als Sonne geben. 

zur Galerie