Navigation:
Christine Urspruch

Christine Urspruch
© dpa

Fernsehen

Christine Urspruch liebt den „Tatort“, in dem ihr Chef vergiftet wird

„Tatort“-Schauspielerin Christine Urspruch (47) hat eine ganz besondere Lieblingsfolge in der Krimireihe.

Münster. Es sei die Münster-Episode „Feierstunde“ aus dem Jahr 2016, die in einem Restaurant spielt. Dort wird ihr Chef, Gerichtsmediziner Boerne (Jan Josef Liefers), vergiftet. „Das hatte eine spannende Dichte. Ich habe das sehr gerne gespielt“, sagte Urspruch, die die rechtsmedizinische Assistentin Silke Haller mit dem Spitznamen „Alberich“ spielt, der „Heilbronner Stimme“ (Dienstag).

Den Erfolg des Münster-„Tatorts“ erklärt sie sich so: „Die Chemie zwischen uns Akteuren stimmt einfach, das beflügelt unser Spiel und überträgt sich nach außen. Von anderen "Tatorten" unterscheiden wir uns durch den hohen humoresken Anteil. Unsere Fälle sind vielleicht nicht so politisch brisant, stehen aber für ein hohes Maß an Menschlichkeit.“

Von dpa