Navigation:

© Donald Traill/Invision/AP

People

Chris Brown gesteht: "Ich habe Rihanna betrogen!"

Also doch: Viele Beobachter haben damals schon geahnt, dass US-Rapper Chris Brown (23) seiner Freundin Rihanna (25) fremd ging. Vor Browns Prügelattacke im Jahr 2009 soll der Musiker sowohl die Pop-Sängerin als auch das vietnamesische Model Karrueche Tran (24) gedatet haben.

Brown soll in einem Radio-Interview sogar bekannt haben, dass beide Frauen von der Situation gewusst haben, wie die britische Zeitung "The Sun" meldet. Und wie steht es um die momentane Situation? Immerhin ist Brown seit letztem Winter wieder mit der "Diamonds"-Sängerin zusammen.

"Ich hatte schon einmal zwei Mädchen zur gleichen Zeit. Es war ernüchternd. Ich bin an dem Punkt angelangt, wo ich treu sein kann. Ich behalte brav mein Ding in der Hose und gehe kein Risiko mehr ein", wird Brown von "The Sun" zitiert. Eine gute Motivation für das Treusein hat der "Fine China"-Sänger allemal, wie er selbst betont. "Ich denke, das Risiko Rihanna zu verlieren, ist für mich schlimmer als alles andere."

Ihm selbst sei es auch nicht sonderlich gut gegangen, als er seine (damalige) Ex Rihanna in den Armen anderer Männer, wie dem Baseball-Spieler Matt Kemp oder Rapper Drake sehen musste. "Natürlich hat mich das geärgert. Aber wir waren letztlich ehrlich zueinander, haben die Karten auf den Tisch gelegt und jetzt geht es uns gut damit", fügt Brown hinzu. Es bleibt zu hoffen, dass das Paar nun tatsächlich für eine Weile seine Ruhe finden kann.

(lp/spot)