Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Charlie Sheen erleichtert nach dem Sprechen über HIV
Menschen Boulevard Charlie Sheen erleichtert nach dem Sprechen über HIV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 24.12.2015
Dem Schauspieler Charlie Sheen tat es gut, öffentlich über seine HIV-Infektion zu sprechen. Quelle: EPA/Rick Giase
Anzeige
Los Angeles

 

"Ich wünschte, ich hätte es vielleicht früher getan", sagte Sheen dem US-Boulevardblatt "The National Enquirer". "Ich habe nicht realisiert, welche Last ich mit mir herumschleppe, bis ich mich davon befreit habe."

Der US-Schauspieler ("Two and a Half Men") hatte Mitte November in einem TV-Interview erklärt, schon vor mehreren Jahren die Diagnose bekommen zu haben. Er sei zunächst schockiert, danach aber kämpferisch gewesen. "Ich sagte zu meiner Mutter: "Diese Krankheit hat sich den falschen Typen ausgesucht.""

Er werde kämpfen und wolle helfen, dass die Forschung eine Heilmethode finde, sagte Sheen in dem am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlichten Gespräch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Frontmann der US-Rockband Eagles of Death Metal, Jesse Hughes (43), fühlt sich nach den Pariser Terroranschlägen "für immer mit Frankreich verbunden".

25.12.2015

Schlagersängerin Vanessa Mai (23, "Wolke 7") und ihr Manager und Freund Andreas Ferber (32) haben sich im Mallorca-Urlaub verlobt. "Wir saßen am Swimmingpool und haben Gin Tonic getrunken, Musik gehört und gefaulenzt.

24.12.2015

Der frühere "Flippers"-Sänger Olaf Malolepski (69) wirbt gemeinsam mit seiner Tochter Pia (33) für Stammzellenspenden. "Mit dem eigenen Knochenmark wird man zum Lebensretter", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

24.12.2015
Anzeige