Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Charles Aznavour wird mit „Walk of Fame“-Stern geehrt
Menschen Boulevard Charles Aznavour wird mit „Walk of Fame“-Stern geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 15.08.2017
Charles Aznavour wird in Hollywood mit einem Stern auf dem "Walk of Fame" ausgezeichnet. Quelle: Fernando Villar/EFE/EPA/dpa
Anzeige
Los Angeles

Hollywood ehrt die französische Showlegende Charles Aznavour: Der 93 Jahre alte Chanson-Star soll auf dem „Walk of Fame“ im Herzen der Filmmetropole Los Angeles mit einem Stern verewigt werden. Ihm werde die 2618. Plakette verliehen, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung der Veranstalter. Zu der Zeremonie am 24. August werde Aznavour persönlich erwartet, teilte die Organisation auf Anfrage mit. Als Gastredner ist der Regisseur Peter Bogdanovich eingeladen.

Der Weltstar, der mit Chansons wie „La Bohème“ und „Du lässt Dich gehen“ berühmt wurde, hat in seiner mehr als 70 Jahre langen Karriere über 1000 Chansons komponiert und in Dutzenden Filmen mitgewirkt. Aznavour wurde 1924 als Sohn armenischer Einwanderer in Paris geboren. Die Sängerin Edith Piaf hörte von ihm, engagierte Aznavour 1946 für eine Tournee und gab damit den Impuls für seine spätere Weltkarriere. Regiegrößen wie François Truffaut, Claude Chabrol oder Volker Schlöndorff holten den Künstler vor die Kamera.

Im vorigen Jahr war Aznavour noch in Nordamerika auf Tournee gegangen. Im Oktober trat er im Pantages Theater in Hollywood auf. Seine Sternenplakette soll vor dem Eingang zu der historischen Bühne auf dem Bürgersteig des Hollywood Boulevards einzementiert werden.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hollywoodstar Jennifer Lawrence (27) stellt sich hinter eine Internetkampagne, die die Teilnehmer der eskalierten Demonstration in Charlottesville vom Wochenende identifizieren will.

15.08.2017

Der „King of Rock'n'Roll“ wurde nur 42 Jahre alt - aber sein Mythos lebt bis heute. Vor 40 Jahren starb Elvis Presley. Zehntausende Fans wollen seiner in den kommenden Wochen gedenken.

15.08.2017
Boulevard Ein Dollar Schmerzensgeld - Taylor Swift gewinnt Grabsch-Prozess

Eine Woche lang steht Taylor Swift in einem Gerichtssaal im Rampenlicht. Ihr Auftritt in dem Grabschprozess gegen einen DJ wirkt - die Geschworenen glauben der Sängerin. Sie will nun anderen Frauen helfen.

15.08.2017
Anzeige