Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard CD-Tipp: Paramore - Paramore
Menschen Boulevard CD-Tipp: Paramore - Paramore
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:10 05.04.2013
Quelle: Warner
Anzeige

Mit der selbstbewussten Hayley Williams - die vom "Kerrang"-Magazin widerholt zur "Sexiest Woman in Rock" gewählt wurde - als Frontfrau konnten sich die Fans identifizieren, die Texte handelten von Herzschmerz und Außenseitertum, die Gitarren droschen dazu etwas härtere Riffs, während das Schlagzeug die Emotionen der leicht verdaulichen Melodien steigerte.

Es war eine Erfolgsgeschichte, wie sie vielen Bands hätte passieren können - wie sie jeder anderen Band auch hätte passieren können, denn wirklich einzigartig oder innovativ kann man den Paramore-Sound nicht nennen. Mittlerweile ist der Fünfer aus Franklin, Tennessee, zum Trio geschrumpft - persönliche Probleme haben die Band zerrissen, die Beziehung von Williams mit Bandkollegen Josh Farro dürfte ihren Teil zu den Spannungen beigetragen haben. Und nun also Album Nummer vier: "Paramore". Wenn eine Band ihr Album nach einigen Werken plötzlich nach sich selbst benennt, hat das ja meistens einen Grund. Den sucht man erst einmal vergeblich - viel hat sich nicht getan.

Interessant wird es erst gegen Ende hin: "Hate To See Your Heart Break" ist eine süße Ballade, die auch zu Taylor Swift gepasst hätte und die man der Rothaarigen gar nicht so zugetraut hätte. "Crazy Girls" schlägt in dieselbe Kerbe, wird mit Unterstützung vom Schlagzeug aber um einiges rockiger. Zu den interessantesten Titeln gehören sicher die drei Interludes und der Schlusssong "Future", der ruhig und zärtlich beginnt und sich in den folgenden acht Minuten mit ungewohnter Post-Rock-Intensität steigert.

(mia/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zehn neue Prominente im Tanzfieber, neue heiße Tänze und ein neues Jurymitglied! Das erfolgreiche RTL-Showhighlight "Let's Dance" startet in die sechste Runde.

05.04.2013

Die ehemalige deutsche Schwimmerin, Weltschwimmerin des Jahres 1993 sowie zweifache Welt- und 18-fache Europameisterin, feiert heute ihren 35. Geburtstag. Kaum zu glauben, dass sie bei den Rekorden erst so jung ist.

05.04.2013

Da waren es nur noch elf: Bei der Aufgabe "Sport Edition" in der sechsten Folge der ProSieben-Castingshow "Germany's next Topmodel" flog die 19-jährige Janna aus der Sendung.

05.04.2013
Anzeige