Navigation:

© SpotOn

Musik

CD-Tipp: Pantha Du Prince - Element Of Light

Glöckchen, Glöckchen, Glöckchen: Der Hamburger Electro-Produzent Pantha Du Prince hat mit seinem ausgefeilten Album "Black Noise" 2010 Kritiker von der "Spex" bis zum "Guardian" überzeugt - das dürfte mit seinem neuen Wurf "Elements Of Light" schwieriger werden.

Das neue Album will kein einfaches Electro-Album sein, sondern gibt sich schon im thematischen Überbau extrem ambitioniert.

Die fünf Tracks sind jeweils nach einem physikalischen Phänomen benannt, das an der Entstehung von Licht beteiligt ist: "Waves", "Particle", "Photon", "Spectral Split" und "Quantum". Doch der Clou kommt erst noch: Die elektronischen Tracks wurden mit 64 Glocken aufgenommen und stellen zusammengenommen eigentlich kein Album dar, sondern einen einzigen 43:30 Minuten langen Track.

Die Idee für dieses Album kam Hendrik Weber, so der Name des Glocken-Prinzen, durch einen Spaziergang durch Oslo mit dem Rathaus als Ziel. Dort befindet sich ein weltberühmtes Glockenspiel, auf dem wechselnde Instrumentalisten mehrmals am Tag ein Konzert geben, das die ganze Stadt beschallt. Mit Hilfe von Experten für die Klangart der Glocken hat Berger daraufhin eine ungewöhnliche, melodische Percussion erschaffen, die ihren Zauber wahrscheinlich vor allem in der Live-Aufführung entfaltet.

SpotOn