Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard CD-Tipp: Carla Bruni - Little French Songs
Menschen Boulevard CD-Tipp: Carla Bruni - Little French Songs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 29.03.2013
Quelle: Universal
Anzeige

Im Chanson "Le Pingouin" beschreibt sie den Nachfolger ihres Mannes im Elysée-Palast mit den wenig schmeichelhaften Worten: "Er setzt seine Herrschermiene auf, aber ich kenne ihn, den Pinguin, er hat nicht die Manieren eines Schlossherrn." Als PR-Profi hat Bruni natürlich nie öffentlich zugegeben, dass es sich hierbei um Franois Hollande handelt, die Medien berichteten trotzdem landauf, landab von dieser musikalischen Ohrfeige.

Ohne Französisch-Kenntnisse entgehen einem diese feinen, spitzzüngigen Anmerkungen zwar - das Feeling eines Paris-Urlaubs verströmt Bruni aber automatisch. Ihre "Little French Songs" haucht das Ex-Model mit entspannter Laissez-faire-Haltung zu seichten Akustikgitarrentönen und zurückhaltenden Klaviergeklimper in den Raum. Die konsequent lieblichen Töne sorgen zwar dafür, dass man die Songs kaum voneinander unterscheiden kann, stellen aber auch sicher, dass man nie aus den Urlaubs-Träumen herausgerissen wird.

(mia/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ungeduld hat im verlangsamten Soundkosmos von Low nichts zu suchen - womit wir schon beim Problem dieser Band wären.Ob das vor zwanzig Jahren anders war, als das Trio erstmals auf dem Plattenteller erschien? Auf jeden Fall sind Low bei Klassikhörern, Folkliebhabern und Menschen, die sich gerne Zeit für Musik nehmen, seit Jahrzehnten beliebt.

29.03.2013

Will der Winter nicht gehen, werden wir eben zum Winter: Ólafur Arnalds, Isländer und von Haus aus kältere Temperaturen gewohnt, hat diese Idee verinnerlicht und sein neuestes Neo-Klassik-Album danach benannt: "For Now I Am Winter".

29.03.2013

Schock! Nachdem einmal die Gitarre aufgejault hat, übernimmt beim neuen Album der Indie-Rock-Könige The Strokes ein funky Basslauf den Sound, die Bee-Gees-Kopfstimme groovt sich lässig darüber.

29.03.2013
Anzeige