Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Bruce Willis will Bond-Bösewicht spielen
Menschen Boulevard Bruce Willis will Bond-Bösewicht spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 29.03.2013
Quelle: Jonathan Short/Invision/AP
Anzeige

"Ich dachte immer, es würde mehr Spaß machen, die bösen Jungs zu spielen", so der 58-Jährige. Das habe er ein paar Mal ausprobiert, allerdings mit weitaus weniger Spaß als vermutet. Willis' Konsequenz: "Also bleibe ich so lange gut, bis ich ein Angebot für eine Rolle als James-Bond-Bösewicht bekomme."

Der Grund für Bruce Willis' plötzliche Bond-Affinität sind wohl nicht zuletzt Javier Bardem und Daniel Craig. Ihre schauspielerischen Leistungen als blondierter Bösewicht und charmanter Geheimagent in "Skyfall" scheinen Bruce Willis tief beeindruckt zu haben: "Der letzte Film hat meine Liebe für 007 wirklich wieder aufgefrischt", schwärmt der Hollywoodstar im Interview.

Sollte er tatsächlich für die Rolle des nächsten Bond-Bösewichts vorsprechen, könnte Bruce Willis dort vielleicht sogar auf einen seiner Kollegen aus seinem aktuellen Kinofilm "G.I. Joe 2 - Die Abrechnung" treffen. Dwayne "The Rock" Johnson, dessen Großvater bereits in "Man lebt nur zweimal" mitspielte, soll laut der Entertainment-Agentur BANG Showbiz ebenfalls Interesse am Part des Bond-Schurken bezeugt haben.

(me/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gestern verstarb der britische Bühnen- und Kinoschauspieler Richard Griffiths im Alter von 65 Jahren nach Komplikationen bei einer Herzoperation in Coventry. "Harry Potter", "Withnail & I" und "Fluch der Karibik - Fremde Gezeiten" sind nur ein paar der Kinofilme, in denen er mitspielte.

29.03.2013

"Nachmittags Fisch Gesicht", mit diesem Tweet macht Schauspielerin Rose McGowan pünktlich zum Karfreitag, an dem bekanntlich viel Fisch verspeist wird, Lust auf mehr. Vielleicht appelliert sie aber auch an das Gewissen und gegen den Fischkonsum? Damit kann der inzwischen erblondete 39-jährige "Charmed - Zauberhafte Hexen"-Star einen nicht schocken: Schockrocker Marilyn Manson, mit dem sie bis 2001 einige Jahre lang liiert war.

29.03.2013

Jeden Abend hören Soap-Fans für mindestens 20 Sekunden die Stimme von Christina Stürmer. Die gebürtige Linzerin singt nämlich die Titelmelodie von "Alles was zählt".

29.03.2013
Anzeige