Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Boy George droht Haftstrafe
Menschen Boulevard Boy George droht Haftstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 05.12.2008
Auf dem Weg zum Haftrichter: Boy George
Anzeige

Das Strafmaß soll am 16. Januar verkündet werden, allerdings erklärte Richter David Radford bereits, eine Haftstrafe sei wahrscheinlich.

Dem früheren Sänger der Band Culture Club wurde vorgeworfen, einen 29-Jährigen mit Handschellen an eine Wand gefesselt zu haben, weil dieser angeblich ins Computersystem des Popstars eingebrochen war. Der Anklageschrift zufolge lud der 46-jährige Popstar den 29-Jährigen zu Nacktaufnahmen in seine Ostlondoner Wohnung ein. Der jüngere Mann warf Boy George vor, ihn nach den Aufnahmen mit einer Kette geschlagen zu haben. Der Sänger räumte ein, dem 29-Jährigen Handschellen angelegt zu haben, während er die mutmaßliche Sabotage an seinem Computer untersucht habe. Er habe vermutet, der Mann habe Fotos von sich, die bei einem früheren Treffen aufgenommen wurden, von der Festplatte gelöscht. Boy George bestritt jedoch, den Mann geschlagen zu haben.

Der Sänger und DJ geriet bereits vor zwei Jahren mit dem Gesetz in Konflikt. Er wurde zu Sozialstunden verurteilt, weil er der Polizei fälschlicherweise einen Einbruch in seine Wohnung in Manhattan meldete. Die Beamten fanden dort Kokain. Boy George musste daraufhin in New York Straßen fegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tokio Hotel legt wieder los: Die neue Single der Magdeburger Teenie-Band kommt voraussichtlich im Februar auf den Markt, im April folgt dann das dritte Album der Chartstürmer.

04.12.2008

Regisseur und Schauspieler Til Schweiger mag es im Kino gefühlvoll. Er sei „bekennender Romantiker.

26.11.2008
Boulevard Freund ist zwölf Jahre jünger - Nena hält nichts von ewiger Treue

Sängerin Nena hält nichts von ewiger Treue. „Es gibt weder Treue noch Untreue. Das ist alles Quatsch“, sagte die 48-Jährige der Zeitschrift „Bunte“.

26.11.2008
Anzeige