Navigation:

© SpotOn

TV

Bjarne Mädel will kein "Tatort"-Kommissar werden

Bjarne Mädel bleibt den Tatorten zwar treu, eine Rolle als Kommissar will er aber nicht übernehmen. "Das ist nicht mein Ziel", erklärte der "Tatortreiniger"-Star der Nachrichtenagentur dapd.

"Denn es ist schon schwierig, als bekannter 'Tatort'-Kommissar noch in anderen Rollen vom Zuschauer wahrgenommen zu werden", sagte der Schauspieler ("Stromberg", "Mord mit Aussicht") weiter.

Man habe zwar ausgesorgt, sei aber auch wahnsinnig festgelegt. "Nee, dazu arbeite ich zu gerne in verschiedenen Rollen, als dass ich mich auf einen 'Tatort'-Kommissar festlegen lassen möchte", erzählt der 44-Jährige weiter. Lieber würde Mädel als "Tatortreiniger" direkt nach dem "Tatort" auftauchen, um 21.45 Uhr: "Das bleibt unser Ziel."

"Der Tatortreiniger" wurde 2012 mit dem Grimme Preis ausgezeichnet. In der Serie spielt Mädel den Helden Schotty, dessen Job es ist, Leichenfundorte zu säubern - und sich mit den Angehörigen der Toten auseinanderzusetzen.

Neue Folgen der Comedyserie gibt es am 2. und 3. Januar im NDR. Darin lerne der Zuschauer den Titelhelden besser kennen und erlebe, wie Schotty erstmals auf einen Mörder treffe, berichtet Mädel. Regie führte erneut Arne Feldhusen ("Stromberg"), die Bücher stammen von Mizzi Meyer.

SpotOn