Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Big Ben soll während Restaurierung verstummen
Menschen Boulevard Big Ben soll während Restaurierung verstummen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 26.04.2016
Der Palace of Westminster mit der Glocke Big Ben. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
London

Das teilte die Verwaltung des Parlamentsgebäudes am Dienstag mit.

Demnach sollen die aufwendigen Restaurierungsarbeiten an dem Turm, der oft irrtümlich Big Ben genannt wird - so heißt eigentlich nur die Glocke - Anfang 2017 beginnen. Das Wahrzeichen Londons wird dann für drei Jahre hinter einem Gerüst verschwinden. Doch Touristen müssen nicht ganz auf seinen Anblick verzichten: Mindestens eines der vier Ziffernblätter soll immer zu sehen sein. Die Arbeiten sollen von oben nach unten stattfinden, so dass der Turm nach und nach wieder sichtbar wird.

Seit dem Bau des "Elizabeth Towers" vor über 157 Jahren ist die zweitgrößte Uhr der Welt fast ununterbrochen im Einsatz. "Um sicherzustellen, dass die Uhr weiterhin tickt, müssen wir uns jetzt die Zeit nehmen, sie gründlich zu inspizieren und zu reparieren", sagte Glöckner Steve Jaggs.

Die Kosten der Restaurierung sind bei 29 Millionen Pfund (umgerechnet rund 37 Millionen Euro) veranschlagt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Absage der Roxette-Welttournee hat Sängerin Marie Fredriksson ihren endgültigen Abschied vom Tour-Leben verkündet.

"Alle schönen Dinge müssen einmal zu Ende gehen, und obwohl ich es liebe, auf der Bühne zu sein, unsere Fans zu treffen, habe ich nicht mehr die Kraft für das Tour-Leben.

26.04.2016

Die BMW-Großaktionärin Susanne Klatten (53) will in den kommenden fünf Jahren 100 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke spenden.

"Mir geht es nicht nur darum, Geld zu spenden", sagte Klatten am Dienstag in Berlin zum Start ihrer Initiative Skala.

26.04.2016

Der Schauspieler Tom Wlaschiha (42) hat nach eigenen Worten nicht mit dem riesigen Erfolg der Serie "Game of Thrones" gerechnet. Als er zum Casting ging, habe er nicht einmal gewusst, was "Game of Thrones" ist, sagte Wlaschiha am Montagabend bei der Deutschlandpremiere der sechsten Staffel der Kultserie in München.

26.04.2016
Anzeige