Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Beyoncé überrascht mit "Lemonade"
Menschen Boulevard Beyoncé überrascht mit "Lemonade"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 24.04.2016
Beyoncé hat ihr neues Album vorgelegt - pünktlich zum Start ihrer Welttournee. Foto. Jimmy Morrison Quelle: Jimmy Morrison
Anzeige
Los Angeles

Darauf haben ihre Fans lange gewartet: Beyoncé (34) hat wenige Tage vor dem Start ihrer Welttournee ihr neues Album veröffentlicht.

Die US-Musikerin stellte "Lemonade" in der Nacht zu Sonntag exklusiv auf der Musik-Onlineplattform "Tidal" ihres Ehemannes Jay-Z (46) zur Verfügung. Zuvor war auf dem US-Sender HBO ein einstündiges Special mit visuellen Eindrücken der Platte zu sehen.

Das sechste Studioalbum des R&B-Stars enthält zwölf neue Songs, darunter Kollaborationen mit The Weeknd, James Blake, Kendrick Lamar und Jack White. Fans ärgerten sich in sozialen Netzwerken, dass "Lemonade" zunächst nur auf "Tidal" zu hören ist und nicht auf anderen Musikdiensten. Das monatliche Abo für den Streamingdienst, an dem auch Beyoncé selbst beteiligt ist, kostet knapp zehn Euro. Zuletzt veröffentlichten auch Kanye West und Rihanna ihre Alben zunächst exklusiv bei "Tidal", das in der Szene eher als Flop gilt.

Beyoncé zeigte sich bei der Veröffentlichung ihrer neuen Platte wieder einmal als Meisterin des Marketings. Direkt am Ende des nicht groß angekündigten TV-Specials, in dem sie auch Einblicke in ihr Privatleben und ein Limonaden-Rezept präsentierte, konnten Fans ihre neuen Songs online hören. Ihre erste Single "Formation" brachte die Musikerin im Februar auf den Markt, nur einen Tag vor ihrem Auftritt beim "Super Bowl".

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin beginnt am Mittwoch in Miami ihre Welttournee "Formation", die sie im Juli auch für zwei Konzerte nach Deutschland bringt. Deshalb hatten Fans schon vor Wochen mit der Veröffentlichung des neuen Albums gerechnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hollywood-Star Tom Hanks (59) erwägt, in der deutschen Hauptstadt eine Wohnung zu kaufen. "Ich habe mir auch schon überlegt, in Berlin nach einem Eigenheim Ausschau zu halten", sagte Hanks dem Nachrichtenmagazin "Focus".

23.04.2016

Die Türkei macht auf europäischer Ebene Druck gegen das Konzertprojekt "Aghet" der Dresdner Sinfoniker zum Genozid an den Armeniern vor 100 Jahren. Der EU-Botschafter verlange, dass die Europäische Union die Förderung für die internationale Produktion einstellt, sagte Intendant Markus Rindt am Samstag in Dresden.

23.04.2016

Der in Bulgarien geborene Schauspieler Samuel Finzi (50) hält Deutsch eher für eine leichte Sprache. "Die deutsche Sprache ist gut strukturiert und klar. Da gibt es Schwierigeres", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag.

23.04.2016
Anzeige