Navigation:

© SpotOn

Musik

Beyoncé singt wieder für Obama

Riesenehre für Beyoncé: Die R&B-Sängerin singt bei der zweiten Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama die amerikanische Nationalhymne, teilte das Organisationskomitee der Veranstaltung mit.

Wie bereits vor vier Jahren tritt die 31-Jährige vor mehreren Hunderttausend Zuhörern auf. Auch die US-Sängerin Kelly Clarkson (30) ist mit "My Country, 'Tis of Thee" mit von der Partie, und die 23-jährige Taylor Swift präsentiert auf dem nationalen Event am 21. Januar "America the Beautiful". Eine beidseitige Ehre: "Vizepräsident Biden und ich fühlen uns geehrt, dass diese wundervollen, talentierten Musiker bei der Zeremonie auftreten", sagte Obama laut der Mitteilung.

Beyoncé unterstützte den wiedergewählten Präsidenten im Wahlkampf, nach seinem Sieg schrieb sie in einem offenen Brief: "Sie sind der Anführer, der uns dahin führt, wo wir hin müssen. Sie sind der Grund, warum meine Tochter und mein Neffe mit dem Wissen aufwachsen, dass sie wahrhaft alles erreichen können, was sie wollen."

SpotOn