Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Beyoncé niest - und ihre Fans flippen aus: "Sie ist echt"
Menschen Boulevard Beyoncé niest - und ihre Fans flippen aus: "Sie ist echt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 09.06.2016
Die US-Sängerin Beyoncé gibt sich menschlich. Quelle: Larry W. Smith
Anzeige
New York

"Beyoncé hat auf der Bühne geniest und das Publikum zum Schmelzen gebracht... Sie ist echt!", twitterte ein Fan am Mittwoch. Ein anderer schrieb: "Ich habe noch nie etwas Bezaubernderes gesehen." Und eine weitere Nutzerin witzelte, der Moment habe ihr Leben verändert.

Die Ehefrau von US-Produzent Jay-Z (46), die sich momentan auf Welttournee befindet, hat seit Jahren eine eingeschworene Fangemeinde. Ihre Anhänger nennen sich "Beyhives", in Anlehnung an das englische Wort für Bienenstock ("beehive"). Beyoncé ("Crazy in Love") ist für sie "The Queen Bee", die Bienenkönigin. Die nieste übrigens bei ihrem Gig in New York - ganz königlich-vornehm - in ihre Armbeuge.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die US-Talkmasterin Ellen DeGeneres (58) hat per Video an die Australier appelliert, das größte Korallenriff der Welt besser zu schützen. "Ihr wisst ja, dass ich ein großer Fan des schönen, riesigen, wunderbaren Great Barrier Reefs bin", sagt DeGeneres darin.

08.06.2016

In den Kinofilmen von Roland Emmerich (60) herrschen häufig Gewalt und Zerstörung. Im richtigen Leben kann der Regisseur von Actionfilmen wie "Independence Day" damit aber wenig anfangen: "Ich bin eher ein totales Weichei, das sich vor allem Möglichen fürchtet", sagte er im "Playboy"-Interview.

08.06.2016

Der Schauspieler Daniel Brühl (37) fiebert bei der Fußball-EM doppelt mit. Als Sohn einer Spanierin und eines Deutschen schlage sein Herz für die Nationalteams beider Länder, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

08.06.2016
Anzeige