Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Bewährungsstrafe für Gianna Nannini
Menschen Boulevard Bewährungsstrafe für Gianna Nannini
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 30.06.2015
Gianna Nannini wurde verurteilt. Quelle: Daniel Dal Zennaro
Anzeige
Mailand

e. Damit bleibt der 59-Jährigen ein Prozess erspart. Die Anklage hatte Nannini vorgeworfen, 3,75 Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben.

Die Sängerin, die mit Songs wie "Bello e Impossibile" bekannt wurde, hatte die Vorwürfe stets bestritten. Ihre Anwältin Giulia Bongiorno erklärte laut Ansa, Nannini habe sich auf Dritte verlassen, denen die Vorwürfe zuzuordnen seien. Nannini bekräftige die Transparenz ihres Verhaltens und weise Verbindungen mit Scheinfirmen im Ausland zurück. Mit den italienischen Behörden hatte Nannini sich bereits im Laufe des Verfahrens geeinigt und Steuern nachgezahlt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hollywood-Star Channing Tatum (35) hält vollkommenes Vertrauen für das Wichtigste in einer Beziehung. "Ist erst einmal ein Riss im Fundament, fällt alles zusammen", sagte er der Zeitschrift "Freundin".

30.06.2015

New York (dpa) - Nach dem spanischsprachigen Fernsehsender Univision hat auch der TV-Sender NBC seine Zusammenarbeit mit dem Milliardär und US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump (69) wegen dessen fremdenfeindlichen Äußerungen beendet.

30.06.2015

Der amerikanische Boxer Floyd Mayweather (38) ist zum bestbezahlten Prominenten des Jahres erklärt worden. Mayweather habe in den vergangenen zwölf Monaten 300 Millionen Dollar (etwa 270 Millionen Euro) eingenommen, berichtete das "Forbes"-Magazin am Montag.

30.06.2015
Anzeige