Navigation:

Beth Ditto

Stars

Beth Ditto schreibt Biografie

Auf der Bühne trägt Beth Ditto (31, 110 kg) trotz ihrer Figur gern sehr knappe Outfits. Das war nicht immer so, verrät die Musikerin in ihrem Buch, aus dem die Onlineausgabe von "Bild" vorab Auszüge veröffentlicht hat.

"Als Kind durfte ich keinen Bikini anziehen. Ich wurde Breitarsch genannt. Es war verletzend, dass sich andere Leute für mich schämten." Vielleicht zeigt Beth gerade deshalb gern etwas mehr Haut, anstatt wie damals ihre füllige Figur zu verhüllen.

Die Kindheit der Sängerin war durch Armut geprägt, und so war es nicht selten, dass kulinarisch auch einmal improvisiert wurde. "Mein Dad kochte gerne Eichhörnchenköpfe und lutschte das Hirn durch die Schnauze." Nicht einmal ein Telefon hätte es im Hause Ditto gegeben, erzählt der "Gossip"-Star. So konnte niemand zu Hilfe gerufen werden, wenn die Familie sich einmal in einer Notlage befand.

Auch ihre Vorliebe für Frauen hat Beth bereits im Alter von 13 entdeckt. "Kathy war das erste Mädchen, in das ich mich bewusst verliebte. Ich war entzückt. Ich war fasziniert davon, wie still sie war, so ganz anders als ich." Die Auseinandersetzung mit ihrer Sexualität wurde der Sängerin vor allem durch die eigene Familie erschwert. Dies schildert Beth, als sie vom Missbrauch durch ihren eigenen Onkel erzählt. "Jedes Mal, wenn wir alleine waren, hatte er seine Hände überall an mir. In meiner Unterhose, unter meinem Shirt. (...) Das war ganz normal. Ich muss ungefähr vier Jahre alt gewesen sein, als es anfing. Aber niemand half mir."

Heute ist die Musikerin mit sich im Reinen und sendet eine deutliche Botschaft an ihre Fans: "Ihr seid perfekt, so wie ihr seid. Außer der Welt müsst ihr nix verändern. Also fangt damit an!" Beth Dittos Biografie "Heavy Cross" ist ab dem 22. Oktober erhältlich. spoton